Climaprotect E1plus

Die Massivholzplatte mit hervorragenden Emissionswerten!

Mit „Climaprotect E1plus" reduziert Timbory die Emissionswerte für Massivholzplatten. Bereits seit 2011 haben die Holzspezialisten aus Bayern einen Weg gefunden, die derzeit von der EU vorgeschriebenen Grenzwerte für die Formaldehydabgabe zu unterschreiten. Damit ist die Marke bestens für die Zukunft gerüstet, denn die Verordnung wird voraussichtlich 2013 nochmals verschärft. 

Die EU-Norm 13986 „definiert Holzwerkstoffe für die Verwendung im Bauwesen und legt deren wesentliche Eigenschaften fest. Sie beschreibt geeignete Prüfverfahren zur Bestimmung dieser Eigenschaften für Holzwerkstoffe [...]". Wesentlicher Bestandteil ist dabei die Reglementierung der zulässigen Abgabemenge von Formaldehyd, das im Klebstoff für Massivholzplatten gelöst ist. Bis dato liegt der zulässige Grenzwert bei 0,1 ppm (parts per million), also einem hunderttausendstel Prozent. Dieser Grenzwert konnte bei unabhängigen Produkttests deutlich unterschritten werden.

Die durchschnittliche Formaldehydausdünstung lag bei nur 0,02ppm. Dieser Wert lässt genügend Spielraum, um den E1plus Wert von 0,065ppm in der Serienproduktion zu garantieren. Die Messung zur Abgabe „flüchtiger organischer Substanzen" (VOC= Volatile Organic Compounds) förderte ebenfalls hervorragende Werte zu Tage. Timbory erreicht dies durch die duroplastische Spezialverklebung. Von der LGA, einem Tochterunternehmen des TÜV Rheinland, wurde die Platte mit dem Siegel „schadstoffgeprüft" zertifiziert.

Die Climaprotect E1plus erfüllt sowohl die gesundheitlichen Anforderungen einer Möbelplatte als auch die statischen Voraussetzungen einer Bauplatte. „Wir forschen seit Jahren an der Emissionsreduzierung, freiwillig und unabhängig von festgelegten Normen. Wir bedienen damit zum einen den Trend des gesunden Bauens und der damit verbundenen Reduzierung der Raumluftemissionen. Zum anderen können wir etwaigen Verordnungen einen Schritt voraus sein und bieten unseren Kunden ein zukunftsfähiges Produkt, auf dessen Sicherheit sie sich verlassen können", erläutert Matthias Link, Vertriebsleiter von Timbory.

Die neue Generation von Timbory Massivholzplatten umfasst ein breit gefächertes Programm mit Qualitäten vom konstruktiven Holzbau bis hin zum optisch wirkungsvollen Innenausbau. Erhältlich sind Formate bis zu einer Breite von 2,50 m bzw. einer Länge von 8,00 m mit durchgehenden Lamellen. Stärken sind standardmäßig von 13 - 56 mm realisierbar. Auf Anfrage sind Sonderstärken möglich.

 

Neuer Grenzwert ab 2013

Aller Voraussicht nach wird ab Januar 2013 eine neue Formaldehyd-Klasse E1plus in die Norm für Holzwerkstoffe im Bauwesen DIN EN 13986 aufgenommen. Holzwerkstoffe wie zum Beispiel rohe oder beschichtete Spanplatten, Massivholzplatten, OSB, MDF/HDF oder Sperrholz der Klasse E1plus müssten dann einen deutlich niedrigeren Formaldehyd-Grenzwert von 0,065 ppm erfüllen.

Die derzeitig gültige Fassung der DIN EN 13986 legt für alle im Bauwesen eingesetzten Holzwerkstoffe, die die Norm abdeckt und CE-gekennzeichnet sind, bereits Grenzwerte für die Emissionsklassen E1 und E2 fest. So dürfen E1-klassifizierte Holzwerkstoffe Formaldehyd-Emissionen von maximal 0,1 ppm aufweisen. Die Verschärfungen bei den nationalen und europäischen Richtlinien für Raumluftemissionen erfordern die Einführung der neuen Klasse E1plus.


Pressekontakt:
Andrea Billig, Brand Managerin Holzprodukte Haas GmbH & Co. Beteiligungs KG, Industriestraße 8, D-84326 Falkenberg Telefon +49 8727 18-511, Telefax +49 8727 18-423 E-Mail: Andrea.Billig@Haas-Group.com, www.Haas-Group.com

Sandra Pahnke, Leiterin Konzernmarketing und -kommunikation Haas GmbH & Co. Beteiligungs KG, Industriestraße 8, D-84326 Falkenberg Telefon +49 8727 18-549, Telefax +49 8727 18-423 E-Mail: Sandra.Pahnke@Haas-Group.com, www.Haas-Group.com

Um ein Belegexemplar wird gebeten.



Weitere Bilder


Timbory Climaprotect Massivholzplatten

News

Seite
Seite

Karriere

Termine

Seite
  • Haas Fertigbau auf dem Johannitag in Triesdorf 2018

    Haas Fertigbau auf dem Johannitag in Triesdorf 2018

    24.06.2018

    Ort:
    Beginn:
    09:00 Uhr
    Ende:
    17:00 Uhr

    Der Johannitag in Triesdorf findet am 24. Juni 2018 statt, welche eine der größten landwirtschaftlichen Veranstaltungen in Bayern ist. An diesem Tag präsentieren sich alle Triesdorfer Schulen, landwirtschaftlichen Institutionen und viele Agrarfirmen in einer Art Landwirtschaftsmesse.

    weiterlesen »

Seite